Geistige Welt 1952

Im Jahre 1952 erklärt Geistlehrer Josef, auf welchem Weg der Mensch Erfüllung und Vollendung in sein Leben bringen kann. Er zeigt die geistigen Wegweiser, die auf dem Weg des Aufstiegs Orientierung und Halt geben. Ein bedeutendes Thema dieses Jahrbandes ist die Selbsterkenntnis. In mehreren Vorträgen erklärt Josef die Notwendigkeit, jeden Abend Rückschau zu halten und begangene Fehler zu erkennen, um dann am Morgen den Vorsatz zu fassen, es besser zu tun. Anhand zahlreicher Erlebnisberichte aufsteigender Geistwesen werden die Gesetze von Ursache und Wirkung verdeutlicht. Es werden die Konsequenzen menschlichen Verhaltens aufgezeigt: welchen Läuterungsweg oder welch beglückende Welt den Verstorbenen erwartet, je nachdem, wie er sein Erdenleben gestaltet hatte.
Preis $25.00
Bucheigenschaften
420 Seiten, 53 Vorträge, Format: 15,2×22cm, bordeauxroter Ledereinband mit Prägung auf Rücken und Vorderdeckel, 2 Zeichenbänder, Schutzumschlag, Auflage 2006
ISBN: 978-3-905749-02-1
Informationen wie Seitenzahl, ISBN etc.
Beschreibung

Aus dem Inhalt

  • Geistige Begleiter in unseren Stunden der Andacht
  • Irdische und geistige Wegweiser
  • Kummer und Leid, Glück und Freude – beides ist der Menschheit zur Prüfung gegeben
  • Der Ruf der Seele nach geistigen Werten
  • Warum die meisten Menschen wiedergeboren werden müssen
  • Jeden Abend Rückschau halten bedeutet eine Reinigung des geistigen Kleides
  • Pfingstbotschaft: die wahre Kirche Christi von einst und die Kirche Christi heute
  • Die geistige Welt ist eine Welt der Ordnung und der Gerechtigkeit
  • Die geistige Verbundenheit von Mensch zu Mensch
  • In den Gesetzen Gottes liegen Freiheit und Erlösung
  • Die Unzufriedenheit, ein Mangel an geistiger Bildung
  • Ein jeder kann an seinem Platze Grosses leisten
  • Das egoistische Ich und das geistige Ich